Joggen mit Hund

Der Hund – Der beste Joggingpartner des Menschen?

Menschen gehen Joggen um sich fit zu halten. Hunde brauchen ohnehin Auslauf. Das wäre doch der perfekte Mix – und zeittechnisch sehr effizient, oder? Nun, prinzipiell schon, jedoch ist das Joggen nicht für jeden Hund geeignet. Zieht man jedoch ein paar einfache Regeln und Hinweise in Betracht, so kann der Hund zum idealen Laufbegleiter avancieren.

Da das hohe Tempo den Hunden auf die Gelenke schlagen kann, sollte man nur ausgewachsene, gesunde Hunde als Laufpartner wählen. Apropos Tempo: Am besten eignet es sich, wenn man das Tempo während des Laufens langsam erhöht und nicht direkt Vollgas gibt. Die Hunde passen sich ohnehin dem menschlichen Tempo an und verfallen in einen so genannten „Begleitrhythmus“. Ebenfalls sollte man an extrem heißen Sommertagen auf das Joggen mit dem Hund verzichten. Hierfür wäre ein angenehmer Spaziergang durch schattige Wälder wesentlich besser geeignet. Jedoch kann man mit dem Hund auch in der Stadt joggen gehen, sofern er perfekt auf Kommandos wie „Halt“ oder „Sitz“ hört. Nur dann ist die Sicherheit aller Beteiligten gewährleistet.

Abgesehen davon joggen nicht nur wir Menschen sehr ungerne mit vollem Magen. Also sollte man seinen Hund nicht vor dem Lauf füttern. Denn ein voller Magen kann zu einer mitunter lebensgefährlichen Magendrehung führen. Daher sollte man frühestens eine Stunde nach dem Füttern mit dem Hund joggen gehen. Mit diesen beiden Regeln im Blick kann es eigentlich schon losgehen. Laufschuhe schnüren, dem Hund das Geschirr anziehen und los kann es gehen – doch kann man jedes Geschirr verwenden?

Theoretisch kann man das, jedoch eignen sich sogenannte Joggingeschirre bzw. Führgeschirre sowohl für den Hund als auch für sein Herrchen bzw. Frauchen am besten. Im Idealfall können die zweibeinigen Freunde des Hundes sich diese Geschirre mittels elastischer Leine um den Bauch binden. Dadurch hat der Hund seine gewisse Freiheit und sein Herrchen bzw. Frauchen hat die Hände für die klassische Joggingbewegung frei.